Titelbild
Hotel Bildergalerie Feiern Sie mit uns Gaststube und Biergarten Über uns Unsere Karte Seßlacher Bier Kultur und Freizeit Kontakt, Anfahrt



Unsere Hauschronik

Zur Geschichte des Hauses Maximiliansplatz Nr. 99 in Seßlach

Das Haus wird wegen seiner hohen Giebel in alten Urkunden das "Hohe Haus" genannt. Es ist ein gotischer Fachwerkbau, der um 1350 entstanden sein dürfte. Das schöne Fachwerk lag zeitweise unter Verputz.

    Ursprünglich war das Anwesen im Besitz des Bistums Würzburg, wurde wie die Stadtmühle auf 3 oder 6 Jahre verpachtet und diente jedenfalls von Anfang an als Gaststätte. 1434 stellte Bischof Johann von Würzburg dem Haus einen "Freibrief" aus. Die Inhaber des Hauses brauchten das Zentgericht nicht zu besuchen und Übeltäter, die sich in das Haus flüchten konnten, waren 3 Tage vor dem Zugriff des Gerichtes sicher. Nach Ablauf der 3 Tage mussten sie allerdings dem Gericht ausgeliefert werden.

Im Laufe der Jahre kam das Haus in den Besitz der Herren von Lichtenstein auf Geyersberg, die es 1652 "mit allen Rechten und Freiheiten" an die Stadt Seßlach zum Preis von 50 Reichstalern verkauften.

    Hausherren

1727 bis 1733

Johann Peter Gordan

1727 ist das Haus im Besitz des zugewanderten Italieners Johann Peter Gordan (andere Schreibweisen: Gordanus, Curtan, Cortan und 1723 auch Jordan), der in Seßlach das Bürgerrecht erwarb. Am 08.02.1712 hatte er in Seßlach Anna Dorothea Glößlein geheiratet. Als diese am 13.04.1720 verstarb, heiratete er in 2. Ehe am 25.11.1720 Anna Katharina Besler. Peter Gordan starb am 10.10.1733 im Alter von 44 Jahren.

1733 bis 1735

Anna Katharina Gordan, geb. Besler

Gordans Witwe heiratete am 07.02.1735 Christoph Schellenberger von Merlach. Im Heiratsvertrag wird das Vermögen abgeschätzt und das hohe Haus auf 350 fl, die liegenden Güter auf 1445 fl taxiert.

1735 bis 1762

Christoph Schellenberger

Als Christoph Schellenberger am 09.04.1762 verstarb, waren folgende Erben vorhanden:
2 Kinder aus der ersten Ehe des Peter Gordan,
2 Kinder aus der zweiten Ehe des Peter Gordan und
2 Kinder aus seiner Ehe mit Anna Katharina.

1762 bis 1769

Anna Katharina Schellenberger, geb. Besler, verheiratete Gordan

Im Erbvertrag vom 29.07.1769 wird der Erbteil eines jeden Kindes auf 290 fl festgelegt, wozu die 2 Kinder aus der ersten Ehe des Gordan noch 120 fl im Voraus zu bekommen hatten.

1769 bis ?

Christoph Schellenberger (jun.)

Der Sohn Christoph Schellenberger übernimmt das Anwesen, das auf 400 fl geschätzt wird. Als er jedoch in das Haus Nr. 21 einheiratet, verkauft er das "Hohe Haus".

?

Georg Salb

Georg Salb kaufte das Haus Nr. 99 von Christoph Schellenberger. Sein Vater Valentin Salb hatte am am 14.02.1735 Susanne Eva Gordan, aus der ersten Ehe des Peter Gordan, geheiratet.
Georg Salb heiratete am 11.01.1779 Maria Katharina Hofmann von Wasmuthausen, Tochter des dortigen Administrators Johann Ignaz Salb.

    Weitere Besitzer:

Johann Salb (19.07.1798 - 07.12.1862)

heiratet am 22.03.1819 Magdalena Müller.

Johann Georg Salb (10.06.1825 - 15.09.1894)

heiratet am 25.02.1862 in Seßlach Kunigunde Remlein von Pfarrweisach. Er übernimmt Haus Nr. 99 durch Brief vom 15.10.1858 von seinemVater Johann Salb um 2000 fl.

Elisabeth Salb (25.06.1865 - 11.10.1937, geboren und verstorben in Seßlach)

erhält das Anwesen am 09.10.1890 durch Urkunde des Notariats Seßlach von ihrem Vater übergeben.

Franz Philipp Reinwand (geb. am 26.08.1863 in Neubrunn/Ebern verstorben am 14.11.1910 in Seßlach)

Franz Philipp Reinwand aus Neubrunn/Ebern heiratet am 14.10.1890 Elisabeth Salb.

Wilhelm Reinwand (27.02.1893 - 17.06.1961, geboren und verstorben in Seßlach)

heiratet am 07.02.1922 in Seßlach Anna Katharina Barbara Eiermann, geboren 04.09.1899 in Rothenberg, gestorben 09.11.1982 in Seßlach.

Josef Reinwand ( geb. 17.04.1928 in Bamberg)

heiratet am 06.05.1954 in Seßlach Anna Barbara Steppert geboren 21.05.1931 in Pfaffendorf.

Angelika Mittag, geb. Reinwand, geboren am 06.02.1959 in Seßlach

Angelika heiratet am 20.08.1981 Siegfried Mittag aus Gemünda, geb. am 03.02.1949

weitere Geschwister von Angelika:
Josef, geboren 08.03.1955 in Seßlach
Karin, geboren am 22.11.1967 in Seßlach


zurück zurück


 
 
© Peter Mittag - Seßlach 14.03.2012 · www.gasthof-reinwand.de